Zu diesem Weltklasse Lefthanderbarrel gelangen Sie, wenn Sie von Famara aus einem Feldweg in Richtung der Siedlung San Juan folgen.

Es ist eine kraftvolle und unnachgiebige Welle, die über ein flaches, vertikales Riff bricht. Bei höheren Gezeiten können Sie eine kurze, aber sehr hohle Rechtskurve oder eine sanfte Linkskurve surfen. Je niedriger die Flut, desto tiefer und flacher wird es, meistens links. Achten Sie bei Ebbe auf Seeigel. Er ist bei den einheimischen Surfern sehr beliebt und kann daher sehr überfüllt sein. In San Juan fanden früher wichtige internationale Surfveranstaltungen statt.

Empfehlung zur Boardwahl für San Juan

Die San Juan ist bei Ebbe eine schnelle, brechende Welle. Deshalb brauchst du ein schnelles Pin-Tail-Board, um es zu surfen. Ein Brett mit etwas Rocker im Nose-Bereich hilft dir, den vertikalen Drop leichter zu bewältigen. Bei höherer Flut wird San Juan viel weicher, so dass man mit einem Shortboard mit höherem Volumen oder einem Minimal surfen kann. Surfshops sind nur ein paar Minuten zu Fuß in Caleta de Famara.

Umliegende Orte

In der Nähe von San Juan finden Sie weitere hochwertige Wellen wie El Codito, El Barco, Playa Famara, El Cagao und El Muelle.

Wellenrichtung: rechts und links

Surfer Level: Fortgeschritten bis Profi

Grund: Lava-Riff

Art der Welle: Reef Break

Bester Wind: SW-S

Surfbare Tides: Alle Tides

Beste Tide: Ebbe

Schwellungsfenster: NW-N

Erforderliche Schwellgröße: 1m-4m

Ausrichtung des Ufers: N

Crowd-Faktor: in der Regel hoch

Atmosphäre: angespannt

Gefahren: starke Wellen, scharfe Felsen, Seeigel, starke Strömungen

Parken: einfach

Zugang: Strand, Felsen

Essen und Schlafen in der Region San Juan

Sie können in Caleta de Famara wohnen, das nur wenige Gehminuten von San Juan entfernt ist. Famara bietet eine unglaublich große Auswahl an Speisen. Tapas-Lokale, mehrere Pizzerien, lokale Fisch- und Meeresfrüchte-Restaurants und natürlich das beste kanarische Restaurant, das 2019 von Heineken ausgezeichnet wurde – El Risco. Zahlreiche Unterbringungsmöglichkeiten durch örtliche Surfschulen, wie Surfhäuser, private Wohnungen und Villen.

Surfunterricht

San Juan ist eine wirklich schwere Welle und kann für Surfer, die ihre Fähigkeiten überschätzen, tödlich sein. Anfänger sollten diesen Strand nur zum Beobachten oder zum Schwimmen in der schönen Bucht aufsuchen. Surfschulen befinden sich in Caleta de Famara. Sie bieten Surfkurse für Anfänger und Fortgeschrittene an. Für fortgeschrittene Surfer gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Surfbretter zu mieten.